Noch 49,00 € bis zur portofreien Lieferung
0,00 € Zwischensumme
Warenkorb anzeigen

Proteinpulver für Muskelaufbau und Diät

Du bist auf der Suche nach einem hochwertigen Proteinpulver mit besten Nährwerten und Inhaltsstoffen, leichter Anwendung und optimaler Dosierung für eine ideale Wirkung? In unserem Sortiment findest du das passende Protein für deinen Muskelaufbau und zum Abnehmen: von Whey-Protein bis Eiweißpulver, verschiedene Geschmacksrichtungen und Varianten wie vegan oder glutenfrei. Jetzt Eiweißpulver kaufen bei nu3.

Bio-Proteinpulver | Vanille | Aspartamfreies Proteinpulver

Eiweißpulver



Proteine: Produkte für die perfekte Eiweißzufuhr

Protein (alternativ Eiweiß) und seine Bausteine, die Aminosäuren, erfüllen wichtige Funktionen im menschlichen Körper. Sie sind nicht nur die Baustoffe für unsere Muskeln, sondern auch für Haare, Nägel, Enzyme, Hormone und vieles mehr.

Was ist Eiweiß?

Proteine sind unverzweigte Moleküle, die sich kettenförmig aus Aminosäuren zusammensetzen. Sie können dabei aus hunderten von Aminosäureresten bestehen und unterschiedlichste Funktionen im Körper erfüllen. Mit 15 bis 17 Prozent der Körpermasse stellen sie die wichtigsten biochemischen Funktionsträger im menschlichen Organismus dar, wobei sich ihre höchste Konzentration mit 50 Prozent in der Skelettmuskulatur wiederfindet.

Wie hoch ist mein Proteinbedarf?

Der Eiweißbedarf bei normaler körperlicher Aktivität liegt laut Deutscher Gesellschaft für Ernährung (DGE) bei 0,8 g pro kg Körpergewicht. Kinder, Schwangere und Stillende haben einen höheren Bedarf und auch bei intensiver körperlicher Belastung steigt der tägliche Bedarf. Hierzu zählen vor allem intensives Krafttraining mit dem Ziel des Muskelaufbaus und Erhalts oder Ausdauertraining, z.B zur Marathonvorbereitung. Als Richtwert gilt hier 1 g – 1,7 g Protein pro kg Körpergewicht und mehr als 2 g pro kg Körpergewicht sollten es nicht sein. Ebenso ist es sinnvoll, im Rahmen von kalorienreduzierten Diäten auf eine ausreichende Proteinaufnahme zu achten um den Abbau von Muskulatur zu verhindern bzw. zu verringern.

Ist Proteinpulver sinnvoll?

Vor allem tierische Lebensmittel wie Fleisch, Eier und Milchprodukte enthalten viel Protein. Hülsenfrüchte, z.B. Linsen, Kichererbsen oder Sojaprodukte, sowie Nüsse und Samen zählen bei den pflanzlichen Produkten zu den Top-Eiweißlieferanten. Tierisches Protein hat in der Regel eine höhere biologische Wertigkeit als pflanzliches, d.h. der Körper kann das Eiweiß besser in körpereigenes umwandeln. Doch was bringt Proteinpulver, wenn ich Eiweiß auch mit der Nahrung aufnehme? Und warum sollte ich Protein kaufen?
Proteinpulver und Aminosäuren-Supplemente sind vor allem bei Muskelaufbau und im Bodybuilding beliebt und können dich bei der Deckung deines Proteinbedarfs unterstützen. Nur wenn der Körper mit allen essentiellen Aminosäuren und genügend Eiweiß versorgt ist, kann das Muskelaufbau-Training Erfolg bringen. Ebenso wie in der Diät, bei reduzierter Kalorienaufnahme, oder auch bei vegetarischer oder veganer Ernährung kann Eiweißpulver helfen, den täglichen Bedarf zu decken.

Proteinpulver: Inhaltsstoffe und Nährwerte

Du kannst fast überall Eiweißprodukte kaufen und die Auswahl an Proteinpulvern ist groß. Für dich haben wir den Eiweißpulver-Test gemacht.
Besonders beliebt ist Eiweißpulver aus Molke (Bestandteil der Milch), sogenanntes Whey-Protein. Dieses ist sehr gut verträglich, leicht verdaulich und besitzt eine hohe biologische Wertigkeit. Neben der Molke ist Casein (Kasein) ein weiterer Bestandteil der Milch. Casein wird im Vergleich zum Whey langsamer verdaut, weshalb es bei Kraftsportlern vor allem vor dem Schlafengehen und während der Definitionsphase eingesetzt wird. Durch die langsame Freisetzung der Aminosäuren werden die Muskeln über einen längeren Zeitraum kontinuierlich mit Aminoäsuren versorgt.
Für eine gute Versorgung mit allen essentiellen Aminosäuren und Proteinen mit unterschiedlicher Resorptionszeit, kannst du auch zu Mehrkomponenten-Protein greifen. Dabei werden beispielsweise Whey-, Casein und Ei-Protein miteinander kombiniert.
Auch bei rein veganen Proteinpulvern ist die Kombination verschiedener Pflanzenproteine üblich, denn durch die Kombination verschiedener Eiweiße wie Erbsen-, Hanf-, Soja- und Reisprotein wird die biologische Wertigkeit des Proteinpulvers erhöht. Auch Protein aus Chiasamen, Kürbiskernen oder Lupinen findet bei veganen Eiweißpulvern Verwendung, sowohl in Kombination als auch einzeln. Doch nicht nur Veganer können von der Anwendung pflanzlicher Eiweißpulver profitieren: Personen mit Laktoseintoleranz oder Kuhmilchallergie können hier ohne Bedenken zugreifen. Auch unter den nu3 Eiweißpulvern kannst zwischen veganen Proteinpulvern und Whey-Proteinen wählen. Jetzt einfach im Shop das ideale Proteinpulver für dich bestellen.
Neben der Auswahl zwischen tierischen und veganen Proteinpulvern, gibt es auch spezielle Eiweißpulver ohne Soja, Proteinpulver ohne Zusatzstoffe und aspartamfreies Eiweißpulver. Zusätzlich kannst du zwischen vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen wählen: Neben Vanille und Schoko ist auch Eiweißpulver Cookies-Cream eine beliebte Sorte. Wer es lieber fruchtig mag, wird bei Eiweißpulvern mit Bananen- oder Erdbeergeschmack auf seine Kosten kommen. Neutrales Eiweißpulver ohne Süßstoffe und Aromen kann nicht nur individuell gesüßt werden, sondern auch zum Kochen oder Backen herzhafter Speisen verwendet werden. In der nu3Kitchen findest du viele köstliche Eiweiß-Rezepte und Eiweißshake-Rezepte zum Nachmachen. Eiweißpulver Vanille und Schoko eignen sich dagegen gut zum Backen köstlicher proteinreicher Kuchen, Pancakes oder als Zusatz in Porridge oder Quark. Vor allem, wenn du kein Fan von Protein-Shakes bist, kannst du so deine Proteinaufnahme ganz einfach steigern.

Dosierung und Einnahme von Proteinpulvern

Bei der Frage, wie viel Proteinpulver du pro Tag zu dir nehmen solltest, orientierst du dich am besten an den oben genannten Werten für den Proteinbedarf. Der Eiweißbedarf richtet sich nach Körpergewicht und Aktivität und Proteinpulver sollte deine normale Ernährung nur ergänzen. In den verschiedenen Pulvern unterscheidet sich außerdem der Proteingehalt, weshalb die Hersteller meist Einnahmeempfehlungen für ihre Produkte angeben. Auch die Frage, wie viel Eiweißpulver pro Shake verwendet werden soll, steht in der Regel auf deinem jeweiligen Proteinprodukt. Häufig werden pro Shake 30 g Pulver (ca. 2 EL) gemischt mit 250 – 300 ml Wasser oder (pflanzliche) Milch empfohlen. Für die Zubereitung eignet sich ein Shaker oder Mixer optimal. Ob du deinen Eiweißshake mit Wasser oder Milch anrührst, ist eher Geschmackssache. Bei der Verwendung von Milch wird der Shake meist cremiger, hat aber gleichzeitig auch mehr Kalorien.

Wann sollte ich meinen Protein-Shakes am besten einnehmen?

Den einen perfekten Zeitpunkt dafür gibts es nicht. Ein Eiweiß-Shake direkt nach dem Training (15 – 30 Minuten nach dem Workout) zur Unterstützung des Muskelaufbaus ist sehr beliebt und zu empfehlen. Aber auch vor dem Training, morgens als proteinreicher Start in den Tag oder als Zwischenmahlzeit an trainingsfreien Tagen passt ein Protein-Shake ideal.

Hochwertiges Eiweißpulver kaufen

Beim Kauf von Proteinpulver solltest du auf bestimmte Qualitätskriterien achten. Zum einen sollte der Proteinanteil entsprechend hoch sein und je nach Art des Proteins zwischen 70 und 85 % liegen. Beim Whey-Protein wird beispielsweise unterschieden in Konzentrat und Isolat. Das Isolat ist im Vergleich zum Konzentrat stärker gefiltert, weshalb der Proteingehalt höher und der Fett- und Kohlenhydratanteil niedriger ist. Daher ist das Whey-Konzentrat auch etwas günstiger. Abgesehen davon unterscheidet sich beim Whey-Protein, die grundlegende Eiweißpulver-Herstellung zwischen den einzelnen Produkten kaum. Der Fettanteil und ebenso der Kohlenhydrat- und Zuckeranteil sollte vor allem dann möglichst niedrig sein, wenn du das Eiweißpulver zum Abnehmen bzw. Muskelerhalt während der Diät nutzen willst. Ausschlaggebend für die Qualität des Pulvers ist auch die Biologische Wertigkeit, denn nur wenn der Körper das Protein gut verwerten und in körpereigenes umwandeln kann, erfüllt das Proteinpulver seinen Zweck. Wenn dein Eiweißpulver laktosefrei sein soll, kannst du entweder zu veganem Proteinpulver greifen oder zum Beispiel Whey-Isolat verwenden. Außerdem sollten auch die anderen Inhaltsstoffe nicht außer Acht gelassen werden: Zusatzstoffe wie Farb- und Konservierungsstoffe sind unnötig und zusätzlich sollte dein Proteinpulver ohne Zucker (bzw. zugesetzten Zucker) auskommen.
Bei pflanzlichen Eiweißpulvern gibt es teilweise größere Unterschiede bei der Herstellung und Rohstoff-Herkunft, da hier sowohl konventionelle als auch Bio-Proteine angeboten werden.

Gibt es spezielles Proteinpulver für Frauen?

Ja, das gibt es. Auch wir haben mit dem Fit Shake ein nu3 Protein-Pulver entwickelt, das vor allem bei Frauen sehr beliebt ist. Der Grund: Neben jeder Menge Eiweiß enthält der Shake zusätzlich Kollagen (wesentlicher Bestandteil der Bindegewebes), Grüntee-Extrakt sowie Cholin, welches zu einem normalen Fettstoffwechsel beiträgt. Mit einem niedrigen Fett- und Zuckergehalt ist der Fit-Shake auch ein idealer Diät-Begleiter.
Natürlich können Frauen auch „normales“ Proteinpulver für Muskelaufbau und Diät verwenden. Aufgrund ihrer Genetik und Hormone bauen sie generell weniger und langsamer Muskeln auf als Männer. Wie bei Männern sind viel Protein und intensives Krafttraining Voraussetzung für den Muskelaufbau, weshalb sich das grundlegende Vorgehen und die Ernährung dabei nicht stark unterscheiden sollten. Erfahre hier mehr zum Thema „Muskelaufbau bei Frauen“.

Proteinpulver kaufen bei nu3!

Im nu3 Protein Shop findest du eine große Auswahl verschiedener Eiweißpulver abgestimmt auf deinen Bedarf. Wähle Geschmack und Inhaltsstoffe, die zu deiner Ernährungsweise passen. Jetzt Eiweißpulver bestellen.