Service & FAQ Search IconKostenloser Versand ab 50,00 € Search Icon15 % Gutschein sichern
Nur noch bis Sonntag: Bis zu 25% Rabatt!

Jetzt anmelden & nichts verpassen

X
Nur noch heute:

Hol dir 20% Sofortrabatt* in unserem Shop mit dem Gutschein: SPRING22AT

-25% mit dem Code NU3AT25*

Plus: -15% auf ausgewählte Topseller

X
Letzte Chance auf -20 %*

Schlag' jetzt zu und spare mit dem Code 20ATNU3

Glückliche Frau im Sonnenlicht

Vitamin-D3-K2 im Test 2023

Welches Vitamin D ist das Beste?

Das erfährst du auf dieser Seite. Und für alle Eiligen geht es hier direkt zum nu3 Shop.

Inhalt

    ...content shows up after page is published.

Vitamin D hat eine ganz besondere Eigenschaft: Dein Körper kann es über Sonnenlicht selbst produzieren. Jedoch vor allem im Winter greifen viele Menschen auf Nahrungsergänzungen mit Vitamin D zurück. Doch welche Vitamin-D-Tabletten sind gut? Ist flüssiges Vitamin D nicht besser? In einem ausführlichen Vitamin-D3-Test haben wir fünf beliebte Produkte miteinander verglichen. Erfahre, warum das Vegan Vitamin D3 von nu3 unser Testsieger und worauf es beim Kauf wirklich ankommt.

nu3 Premium Vegan Vitamin D
  • Leicht einzunehmen, 1 Tropfen genügt

  • Nicht zu hoch dosiert

  • Dank Öl bessere Aufnahme vom Körper

  • Vegan und ohne Zusätze

  • Reicht für die ganze Familie

Produktdetails
32,99 €
In den Warenkorb
Inkl. Mwst. & ggf. zzgl. Versandkosten
Ab einem Bestellwert von 50 € versenden wir in ganz Österreich kostenlos. Bis 50 € berechnen wir 4,95 € für Verpackung und Versand.X

Du suchst ein hochwertiges Vitamin D, das dein Körper gut aufnimmt? Dafür haben wir fünf Produkte genauer unter die Lupe genommen. Wie die Vitamin-D-Präparate im Vergleich abgeschnitten haben und warum der Sieger besonders überzeugen konnte, erfährst du weiter unten.

Diese Kriterien macht das beste Vitamin D aus:

Kriterium / Fazit ➜ Top-Empfehlung Bester Preis Ohne Vitamin K2 Ohne Öl Hochdosiert

nu3 Vegan Vitamin D3+K2 500

nu3 Vitamin D3+K2 800

allcura Vitamin D3 1000

Dekristolvit Vitamin D3 5600

Cefavit Vitamin D3 7000

Darreichungsform

Tropfen

Tropfen

Tropfen

Tabletten

Tabletten

Bioverfügbarkeit1

Hoch

Hoch

Hoch

Gering

Gering

Vitamin D3 Dosierung (max. 20 µg)

Icon Plus

12,5 µg

Niedriger dosiert

Icon 2x Plus

20 µg

Optimal dosiert

Icon Minus

25 µg

Höher dosiert

Icon Minus

50 µg

Höher dosiert

Icon 2x Minus

175 µg

Höher dosiert

Vitamin K2 Dosierung (max. 25 µg)

Icon 2x Plus

20 µg

Optimal dosiert

Icon 2x Plus

20 µg

Optimal dosiert

Icon Minus

Nicht enthalten

X

Icon Minus

Nicht enthalten

X

Icon Minus

Nicht enthalten

X

Mit Öl / Fett

MCT-Öl (kokosbasiert)

MCT-Öl (kokosbasiert)

Traubenkernöl

Vegan

D3 aus Flechten

D3 aus Wollfett

D3 aus Wollfett

D3 aus Wollfett, mit Laktose

D3 aus Wollfett

Enthaltene Zusatzstoffe

Keine

Keine

Keine

Füllstoff, Trennmittel

Füllstoffe, Überzugsmittel, Farbstoff, Trennmittel

Einnahme-empfehlung

1 Tropfen pro Tag

1 Tropfen pro Tag

1 Tropfen pro Tag

1 Tablette pro Woche

1 Tablette pro Woche

Laut Hersteller geeignet für

Erwachsene und Kinder ab 11 Jahren

Erwachsene und Kinder ab 11 Jahren

Erwachsene

Erwachsene

Erwachsene

1Laut Studien lässt flüssiges Vitamin D (in Öl gelöst) den Vitamin-D-Spiegel schneller ansteigen als andere Darreichungsformen.[1][2]

*Disclaimer: nu3 ist Teil der Shop-Apotheke Europe Gruppe. In unserem Vergleich verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir keine Provision. Der von uns durchgeführte Produkt-Vergleich bildet eine Auswahl ab und beansprucht in seiner Aussagefähigkeit keine Allgemeingültigkeit für alle Vitamin-D-Produkte auf dem deutschsprachigen Markt.

Welches Vitamin D ist das Beste?

nu3 Vegan Vitamin D3 K2 Tropfen Testsieger

Das Ranking der getesteten Vitamin-D-Präparate:

  • Platz 1: nu3 Vegan Vitamin D3+K2 500, Tropfen
  • Platz 2: nu3 Vitamin D3+K2 800, Tropfen
  • Platz 3: allcura Vitamin D3 1000, Tropfen
  • Platz 4: Dekristolvit D3 5600, Tabletten
  • Platz 5: Cefavit D3 7000, Tabletten

nu3 Vegan Vitamin D3+K2 Tropfen – das kann der Testsieger

Bestes Vitamin D ist nicht Dekristolvit oder Cefavit, sondern das vegane Vitamin-D-Präparat von nu3. Warum das so ist:

Icon Tropfen plus Öl

Es ist flüssiges Vitamin D kombiniert mit MCT-Öl: Für eine optimale Aufnahme liegt das Vitamin D in Öl gelöst vor. Das enthaltene MCT aus Kokosöl sorgt zudem für eine längere Haltbarkeit.

Icon Pipette

Die Dosierung ist nicht zu hoch: Das nu3 Vegan Vitamin D ist so dosiert, dass ein Tropfen pro Tag ausreicht, um bestens mit Vitamin D3 versorgt zu sein. Und dank der praktischen Pipette aus Naturkautschuk ist es einfach einzunehmen.

Icon Tropfen plus Vitamin K2

Plus Vitamin K2: Die Vitamin-D-Tropfen von nu3 enthalten zusätzlich hochwertiges Vitamin K2 in der bioaktiven Form MK7 all-trans. Beide Vitamine tragen zu einer normalen Erhaltung der Knochen bei.

Icon Vegan

Die Tropfen sind vegan und besonders rein: Im Vergleich zu anderen Herstellern kommt das nu3 Premium Vitamin D ohne Zusatzstoffe und Gelatine aus. Dank des natürlichen Vitamin D3 aus Flechten ist das Präparat auch für Veganer*innen geeignet.

Icon Preis-Leistung

Faires Preis-Leistungs-Verhältnis: Der Gewinner nu3 ist in einer Vorratspackung für die ganze Familie (Kinder ab 11 Jahren) erhältlich. Für eine vierköpfige Familie mit zwei Kindern reicht das Fläschchen für circa 6 Monate.

Um einen Vitamin-D-Testsieger zu küren, bedarf es einer Prüfung auf bestimmte Qualitätsmerkmale. Worauf du achten solltest, wenn du Vitamin D kaufen möchtest und nach welchen Kriterien wir bewertet haben, erklären wir dir im Folgenden.

Diese Eigenschaften sollte ein gutes Vitamin-D-Produkt erfüllen:

  • Als Vitamin-D-Tropfen erhältlich sein, weil das die beste Darreichungsform ist.[1][2]
  • Öl bzw. Fett beinhalten, damit der Körper Vitamin D besser aufnehmen kann.
  • Maximal 20 µg Vitamin D pro Tagesdosis enthalten, um die Höchstmengenempfehlung für Nahrungsergänzungen nicht zu überschreiten.[3]
  • Als Kombinationspräparat mit Vitamin K2 (100 % MK7 all-trans) erhältlich sein.
  • Veganes Vitamin D3 aus Flechten verwenden.
  • Ohne Zusatzstoffe auskommen sowie frei von Gelatine, Laktose und Gluten sein.
  • Ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis aufweisen.

Vitamin-D-Tropfen oder Tabletten oder Kapseln?

Das sind die Vor- und Nachteile der drei beliebten Darreichungsformen:

Darreichungsform Vorteile Nachteile

Vitamin-D-Tropfen

+ beste Aufnahme vom Körper, dank flüssiger Form

+ mit Öl

+ leicht einzunehmen

+ keine Zusatzstoffe

- nach dem Öffnen ca. 6 Monate haltbar

Vitamin-D-Kapseln

+ gute Aufnahme vom Körper, wenn Öl enthalten ist

+ länger haltbar

- schwerer zu schlucken

- mit Zusatzstoffen

- Gelatine kann enthalten sein

Vitamin-D-Tabletten

+ länger haltbar

- geringe Aufnahme vom Körper

- ohne Öl

- schwerer zu schlucken

- mit Zusatzstoffen

Unser Fazit: Vitamin-D-Tropfen oder Tabletten beziehungsweise Kapseln haben jeweils unterschiedliche Vor- und Nachteile. Die meisten Vorteile bieten jedoch Vitamin-D-Tropfen: Sie sind für jeden leicht einzunehmen, kommen ohne Gelatine und unnötige Zusatzstoffe aus. Außerdem befindet sich das Vitamin bereits in öliger Lösung. Und Studien haben gezeigt, dass flüssiges Vitamin D auf Öl-Basis vom Körper am besten aufgenommen wird.[1][2] In unseren Augen stellen Tropfen damit die beste Form von Vitamin D dar.

Warum sollte ich Vitamin D mit Öl einnehmen?

Du weißt jetzt, dass flüssiges Vitamin D, das bereits in Öl gelöst ist, die beste Darreichungsform ist. Doch warum ist die Kombination von Vitamin D mit Fett sinnvoll? Weil das Vitamin fettlöslich ist. Das heißt, dein Körper braucht Fett oder Öl als Transportmedium, um das Vitamin D gut aufzunehmen.

Einen weiteren Pluspunkt gibt es, wenn sich das enthaltene Öl aus mittelkettigen Fettsäuren zusammensetzt. Sogenannte MCT-Fette werden aus Kokosfett oder Palmkern-Öl gewonnen. Gegenüber pflanzlichen Speiseölen wie zum Beispiel Oliven-, Raps- oder Sonnenblumenöl ist ein MCT-Öl aus Kokos länger haltbar.[4] Vor allem für Vitamin-D-Tropfen ist ein MCT-Öl von Vorteil, um die Haltbarkeit sowie Stabilität zu garantieren und um auf den Einsatz von Antioxidationsmitteln zu verzichten.

Enthält dein gewähltes Produkt kein Öl, empfehlen wir dir, Vitamin D zusammen mit einer Mahlzeit oder einem Teelöffel Kokosöl einzunehmen.

Welche Dosierung wird für Erwachsene & Kinder empfohlen?

Bei Vitamin-D-Supplementen wird oftmals eine unterschiedlich hohe Tagesdosis für Erwachsene und Kinder empfohlen. Das liegt zum einen an der Vitamin-D3-Dosierung im Präparat und zum anderen an dem unterschiedlichen Bedarf.

  • Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sollte ein Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin D idealerweise nicht höher dosiert sein als der tägliche Bedarf von 20 µg.[3]
  • Für Säuglinge und Kleinkinder gibt es spezielle Vitamin-D-Produkte mit entsprechender Dosierung.

Da es auf nationaler und europäischer Ebene keine verbindlich festgelegte Höchstmenge für Mikronährstoffe in Nahrungsergänzungsmitteln gibt, ist Vitamin D auch in hochdosierter Form rezeptfrei im Handel erhältlich.[5] Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) rät jedoch von hochdosierten Präparaten mit 50-100 µg Vitamin D für die tägliche Einnahme ab.[6]

Warum ist die Kombination mit Vitamin K2 sinnvoll?

Vitamin D kann – muss aber nicht – mit Vitamin K2 zusammen eingenommen werden. Der Vorteil einer Kombination beider Vitamine liegt darin, dass diese im Körper eng zusammen arbeiten. Denn Vitamin K trägt nicht nur zu einer normalen Blutgerinnung, sondern auch zur Erhaltung normaler Knochen bei.[7] Da bei der Einnahme von Vitamin D vermehrt Calcium über die Nahrung aufgenommen wird, benötigt unser Körper auch Vitamin K, um das zusätzliche Calcium richtig zu verwerten. Ob die beiden Vitamine grundsätzlich miteinander kombiniert werden sollten, ist derzeit wissenschaftlich nicht ausreichend untersucht.[8] Bei der Dosierung empfiehlt das BfR, dass Nahrungsergänzungen nicht mehr als 25 µg Vitamin K2 enthalten sollten.[9] Entscheide selbst, ob du Vitamin D mit oder ohne K2 supplementieren möchtest.

Was ist besser – Vitamin D aus Flechten oder Wollfett?

Die meisten Vitamin-D-Präparate sind nicht vegan, da der Wirkstoff Cholecalciferol (Vitamin D3) überwiegend aus dem Wollwachs beziehungsweise Wollfett von Schafen (Lanolin) gewonnen wird. Heutzutage ist es jedoch möglich, veganes Vitamin D3 aus einer bestimmten Flechtenart herzustellen. Flechten gehören zur Gruppe der Pilze. Chemisch gesehen unterscheiden sich die beiden Formen nicht und sie sind für unseren Körper gleich bioverfügbar. Allerdings hat Vitamin D aus Flechten den Vorteil, dass es auch für Veganer geeignet ist.

Warum lohnt sich ein Blick auf die Inhaltsstoffe?

Je nach Darreichungsform enthalten die Präparate unterschiedlich viele Zusatzstoffe. Am besten ist es, wenn das Vitamin D möglichst ohne Zusatzstoffe auskommt und frei von Allergenen ist. Für Vegetarier und Veganer geeignete Supplemente enthalten außerdem keine Gelatine oder andere Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs.

Wofür ist Vitamin D gut?

Vitamin D ist unter anderem dafür bekannt, dass es zur Erhaltung normaler Knochen und Zähne sowie zu einer normalen Funktion des Immunsystems beiträgt. Wie vielfältig die Vitamin-D-Funktion im menschlichen Organismus ist, zeigt dir die folgende Liste.

Vitamin D …

  • trägt zu einer normalen Aufnahme bzw. Verwertung von Calcium und Phosphor sowie zu einem normalen Calciumspiegel im Blut bei,
  • trägt zur Erhaltung normaler Knochen und Zähne, sowie einer normalen Funktion der Muskeln und des Immunsystems bei,
  • und hat eine Funktion bei der Zellteilung.

Wie viel Vitamin D am Tag brauche ich?

Laut der Österreichischen Gesellschaft für Ernährung (ÖGE) liegt der Schätzwert für die Vitamin-D-Zufuhr – bei fehlender körpereigener Produktion – für Kinder, Jugendliche und Erwachsene bei 20 µg pro Tag.[10] Für Säuglinge bis zum 12. Monat wird ein Vitamin-D-Bedarf von 10 µg pro Tag angegeben.[11]

Bei regelmäßiger Sonnenbestrahlung kann der menschliche Organismus etwa 80 bis 90 Prozent seines Bedarfs über die körpereigene Synthese abdecken. Die restlichen 10 bis 20 Prozent werden über Vitamin-D-haltige Lebensmittel aufgenommen.[12]

Einnahme Vitamin D Tropfen

Wann sollte ich Vitamin D einnehmen?

Die Einnahme von Vitamin D ist grundsätzlich unabhängig von der Tageszeit. Je nach individueller Verträglichkeit kannst du es morgens, mittags oder abends einnehmen. Am besten nimmst du Vitamin D zu einer der drei Hauptmahlzeiten ein – zum Beispiel kurz vor oder nach dem Essen. Denn das enthaltene Fett im Essen verbessert die Aufnahme.

Am einfachsten geht es mit Vitamin-D-Tropfen: Schüttele das Fläschchen und gib die Tropfen mit der Pipette auf deine Zunge. Alternativ kannst du die Vitamin-D-Tropfen mit einem Glas Wasser einnehmen oder sie direkt in dein Essen geben.

Übrigens: Vitamin D direkt vor dem Schlafen gehen einzunehmen, empfiehlt sich nur, wenn du es auch gut verträgst. Eine zu späte Einnahme von Vitamin D kann deinen Tag-Nacht-Rhythmus aus dem Gleichgewicht bringen und das Einschlafen kann dir schwerer fallen.

Für eine korrekte Anwendung achte auf die Verzehrempfehlungen und Hinweise zum idealen Einnahmezeitpunkt vom Hersteller.

Sollte ich Vitamin D täglich oder wöchentlich einnehmen?

Ob für dich eine tägliche oder wöchentliche Einnahme von Vitamin D sinnvoller ist, hängt von deinem individuellen Bedarf ab. Am besten lässt du dich von deinem Arzt beraten und mithilfe eines Bluttests deinen Vitamin-D-Spiegel bestimmen. So bekommst du ein Präparat empfohlen, das zu deinen Bedürfnissen passt.

Rezeptfreies Vitamin D, das für die regelmäßige und tägliche Einnahme geeignet ist, sollte jedoch nicht höher dosiert sein als der tägliche Bedarf. Präparate, die für die wöchentliche oder monatliche Anwendung gedacht sind, weisen dagegen höhere Dosierungen auf.

Gibt es einen Vitamin-D-Test der Stiftung Warentest?

Das Verbraucherinstitut Stiftung Warentest hat bisher keinen Test zu Vitamin D durchgeführt.

Dagegen hat Öko-Test gleich mehrere Vitamin-D-haltige Arzneimittel als Testsieger gekürt. In der Ausgabe 12/2018 hat das Verbrauchermagazin insgesamt 21 Vitamin-D-Präparate aus Apotheken, Drogerien und Supermärkten auf Nutzen und Qualität geprüft. Darunter fünf Arzneimittel und 16 Nahrungsergänzungsmittel. Die Vitamin-D3-Tropfen von nu3 waren nicht Bestandteil des Tests. Das Ergebnis: Die Arzneimittel schneiden im Test meist "sehr gut" ab. Sechs Nahrungsergänzungsmittel wurden mit "befriedigend" bewertet und zehn Mittel fallen durch. Zudem enthalten mehrere Präparate deutlich zu viel Vitamin D.[13]

Einzelnachweise und Anmerkungen:

nu3 Nutrition Experts
${store.shared.alert.message }

Dein Webbrowser wird nicht mehr optimal unterstützt. Aktualisiere deinen Browser für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit und den besten Komfort auf unserem Shop.

Browser aktualisieren