Noch €49,00 bis zur portofreien Lieferung
€0,00 Zwischensumme
Warenkorb anzeigen

Hanfprotein: 100 % Pflanzenkraft

Für Sportler und Veganer ist Hanf eine ausgezeichnete Proteinquelle und dabei auch noch sehr gut verträglich. 100 % pflanzliches Hanfproteinpulver schmeckt kräftig nussig und ergänzt deine Shakes, Smoothies oder Suppen in optimaler Weise mit Eiweiß sowie weiteren wertvollen Nährstoffen.

Hanfprotein



Hanfprotein – vegan und natürlich

Hanfprotein ist eine regelrechte Nährstoffbombe. Es zählen viele wichtige Mikro- und Makronährstoffe zu den Hanfprotein-Inhaltsstoffen und des Weiteren ist es besonders gut verdaulich. Viel Protein, größtenteils ungesättigte Fettsäuren und ein hoher Anteil an Ballaststoffen zeichnen die Hanfprotein-Nährwerte aus. Dadurch ist es ideal für alle Sportler und Athleten. Auch für Solche, die bewusst auf Tierprodukte verzichten. Das enthaltene Hanföl liefert wichtige Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren im optimalen Verhältnis von 1:3. Omega-3 Fettsäuren haben eine schützende Wirkung auf Gefäße und Nerven. Natürlich können diese Vorteile auch von Nicht-Veganern genutzt werden. Da das Hanfeiweiß so gut verträglich ist, eignet es sich für Jeden.

Hanfprotein: Herstellung

Die Hanfpflanze ist eine der ältesten Nutzpflanzen der Erde, deren Bestandteile zu ganz unterschiedlichen Produkten verarbeitet werden. Um Hanfprotein zu erhalten, wird aus den Hanfsamen zunächst hochwertiges Hanföl gewonnen. Anschließend wird der eiweißhaltige Rest (auch Presskuchen genannt) zu Hanfsamenpulver gemahlen. Übrigens ist dieses THC-frei und steht in den meisten Fällen in Rohkost-Qualität zur Verfügung.

Hanfprotein – Aminosäuren im optimalen Verhältnis

Hanfproteinpulver enthält durchschnittlich etwa 50 % Protein. Im Vergleich mit anderen pflanzlichen Proteinen, besticht Hanfprotein vor allem mit seinem Aminosäureprofil. Alle essenziellen Aminosäuren, also solche, die der menschliche Körper nicht selbst produzieren kann, sind in einem optimalen Verhältnis ausreichend enthalten. Interessant ist auch, dass ca. 65 % des Hanfprotein dem Typ der Globuline entsprechen. Globuline wiederum sind die dritthäufigste Proteingruppe im Körper des Menschen, die dort wichtige Aufgaben, z.B. die Bildung von Antikörpern für ein funktionierendes Immunsystem, übernehmen.

Hanfprotein kann eine super Alternative zu tierischem Protein oder anderen pflanzlichen Proteinsorten darstellen. Es ist dem Protein im menschlichen Körper sehr ähnlich, weshalb es sehr gut zu körpereigenem Protein umgebaut werden kann, ohne dabei für Leber und Niere belastende Abfallprodukte entstehen zu lassen. Und umso besser ein Protein zu Körpereigenem umgebaut werden kann, desto besser ist auch die biologische Wertigkeit.

Hanfprotein – frei von Gluten, Laktose und Oligosacchariden

Da Hanfprotein gluten- und laktosefrei ist, profitieren vor allem Allergiker und Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten von den Eigenschaften des Pflanzenproteins. Eine Besonderheit ist, dass Hanfprotein frei von Oligosacchariden (eine Kohlenhydratform) und Trypsininhibitoren ist. Empfindliche Menschen, speziell bei Fruktoseunverträglichkeit, reagieren auf Oligosaccharide häufig mit Blähungen oder sogar Durchfall. Trypsininhibitoren dagegen sind Stoffe, die das (Protein-)Verdauungsenzym Trypsin hemmen, was ebenfalls zu Verdauungsproblemen führen kann. Auch wer auf Sojaprotein verzichtet oder verzichten muss, kann stattdessen zu Hanfprotein greifen.

Hanfprotein & Muskelaufbau

Wie bereits erwähnt ist die biologische Wertigkeit des Hanfproteins aufgrund der guten Aminosäurezusammensetzung sehr hoch und daher ist Hanfproteinpulver auch für den Muskelaufbau bestens geeignet. Intensives Krafttraining ist für die Wirkung des Hanfproteins dabei natürlich trotzdem erforderlich. Beim Vergleich Hanfprotein vs. Whey punktet das Hanfprotein, da es neben Eiweiß auch Ballaststoffe, wichtige Fettsäuren und Mineralstoffe enthält, die die Verwertung und Verdauung des Proteins vor allem für den Darm vereinfachen. Das ist ein weiterer Grund, weshalb Hanfprotein besonders gut verträglich ist.

Kann ich mit Hanfprotein abnehmen?

Auch bei einer gewichtsreduzierenden Diät kann dich Hanfprotein unterstützen. Um zu vermeiden, dass bei einer reduzierten Kalorienzufuhr mehr Muskeln als Fett abgebaut werden, ist eine ausreichende Proteinzufuhr unerlässlich. Hanfprotein hilft dir genügend Eiweiß aufzunehmen und liefert gleichzeitig weitere wichtige Nährstoffe. Der hohe Anteil an Ballaststoffen (beim nu3 Hanfprotein bio ganze 23 g pro 100 g!) hilft bei der Verdauung und hält dich länger satt.

Hanfprotein: Dosierung

Wahrscheinlich fragst du dich auch beim Hanfprotein: Wieviel pro Tag soll ich davon nehmen? Dies ist zum Einen abhängig von deinem Gewicht und zum Anderen von deinem Aktivitätslevel. 0,8 g Protein pro Kilo Körpergewicht sollten es mindestens sein. Sportlich aktive Menschen sollten die Aufnahme jedoch erhöhen auf ca. 1 – 1,4 g für Ausdauer- und Freizeitsportler bis ca. 1,8 g pro Kilo Körpergewicht bei Kraftsportlern, im Speziellen beim Muskelaufbau. Natürlich soll nicht der komplette Eiweißbedarf durch Hanfproteinpulver gedeckt werden, sondern deine normale Ernährung mit etwa 25 – 30 g pro Tag nur ergänzen.

Hanfprotein online kaufen - einfach und schnell bei nu3

Möchtest du Hanfprotein kaufen? Wir bieten dir eine große Auswahl verschiedener Artikel auf Basis von Hanfprotein, die zum Beispiel zu einem wohlschmeckenden Shake oder Smoothie weiterverarbeitet werden können. Du kannst nicht nur unter Geschmacksrichtungen wie Vanille und Schoko wählen, sondern findest darüber hinaus auch Hanfproteinpulver mit neutralem Geschmack. Der natürliche Hanfprotein-Geschmack wird meist als nussig beschrieben und es eignet sich daher auch ideal als Ergänzung im Müsli oder Gebäck.

In unserem nu3 Online-Shop erhältst du dein Hanfprotein in optimaler Zusammensetzung und Qualität. Dies unterstützt dich nicht nur beim Erreichen deiner sportlichen Ziele, sondern kann auch zur Verbesserung deines Wohlbefindens beitragen.