Noch 50,00 € bis zur portofreien Lieferung
0,00 € Zwischensumme
Warenkorb anzeigen

Weizengras



Weizengras: kleiner Grashalm, großer Gehalt!

Weizengras - belebend und ausgleichend in jedem Grashalm! Das Weizengras zeichnet sich unter den Naturprodukten durch eine besonders große Zahl an wertvollen Nährstoffen aus. So ist Weizengras reich an...

  • Chlorophyll, Vitaminen (insb. B-Vitamine) und Mineralstoffen (u. a. Magnesium, Kalium, Kalzium)
  • Eiweiß und Ballaststoffen
  • Carotinoiden und weiteren sekundären Pflanzenstoffen

Durch ein nährstoffschonendes Verfahren wird Weizengras zur Nahrungsergänzung zu feinem Pulver verarbeitet, welches die natürlichen Mikronährstoffe erhält und in hoher Konzentration und einer optimalen Kombination bereitstellt.

Vielseitige Rohkost

Das Weizengras ist als grüner Powerlieferant längst ein fester Bestandteil einer abwechslungsreichen Rohkost. Auch seinen Weg in fruchtig-herbe grüne Smoothies oder in köstlich-frische Säfte hat es sich geebnet, wo es mitunter auch als heißer Tipp oder gar als „geheime Zutat“ gehandelt wird. Kein Wunder, denn der kleine feine Halm enthält geballte Nährstoff-Power: Von wertvollen Aminosäuren und Antioxidantien bis hin zu Spurenelementen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen ist alles drin.

Über Weizengras

Das Weizengras zählt, wie der Name schon vermuten lässt, als dunkelgrünes Blattgemüse zu den Gräsern. Gerade das junge Weizengras enthält viele hochwertige Nährstoffe. Leider ist es in seiner reinen Form nur schwer für den menschlichen Körper zu verdauen. Da wir aber nicht wie die Kuh sieben Mägen haben und nur ungern auf den grünen Powerlieferanten verzichten wollen, gibt es mittlerweile wunderbare Alternativen und hochwertige Nahrungsergänzungsmittel, die den bekömmlichen  Genuss von Weizengras möglich machen.

Gewinnung von Weizengras und Weizengras-Pulver

Weizengras – oder besser gesagt das Weizengras Pulver – wird durch das schonende Vermahlen des Grases hergestellt. Ein hoher Nährstoffgehalt ist dabei wie bereits angedeutet in erster Linie vom jeweiligen Entwicklungsstadium der Pflanze abhängig. In der Regel wird das junge Weizengras zur Verarbeitung bevorzugt, da dieses einen besonders hohen Nährstoffgehalt vorzuweisen hat. Die Ernte kurz vor dem Stadium der Knotenbildung ist dabei der ideale Zeitpunkt, um die optimale Weizengras-Wirkung zu erhalten. Nach der Ernte wird das Weizengras schließlich schonend getrocknet und erst kurz vor dem Verpacken in Mühlen zu Weizengraspulver verarbeitet.

Pure grüne Lebensenergie

Weizengras besticht durch seine satte grüne Farbe. Die kommt durch den Anteil an Chlorophyll zustande, dem es auch den Beinamen „grünes Sonnenlicht“ oder „grünes Lebenselixier“  verdankt. Diese Namen trägt es nicht von ungefähr: Seine Struktur ähnelt der des menschlichen Hämoglobins. Aber nicht nur das: Weizengras enthält auch Antioxidantien, Eisen, Eiweiß und Aminosäuren sowie Zink, Selen und das eher seltene Vitamin B12.

Zum Probieren: Weizengrassaft!

Ob als fertiges Weizengraspulver, in Tablettenform oder als fertiger Riegel: Unterschiedliche Darreichungsformen machen es leicht den grünen Powerlieferanten zu nutzen – auch in Smoothies oder als  Weizengrassaft.

Für die Zubereitung eines Weizengrassaftes (2 Portionen) benötigen sie z.B.

  • 200 g Weizengras-Pulver
  • 200 g weiße Trauben
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 ½ Bio-Orange

Nach dem Mixen der Zutaten genießen Sie ihren grünen Power-Saft am besten eisgekühlt mit ein paar Eiswürfeln.