Noch €49,00 bis zur portofreien Lieferung
€0,00 Zwischensumme
Warenkorb anzeigen

Energy-Gel: Energie-Kick aus der Tube

Marathon, Wettkampf oder eine lange Fahrradtour – Energy-Gele liefern, was sie versprechen: Jede Menge Energie in Form von leicht verwertbaren Kohlenhydraten. Perfekt dosiert und leicht einzunehmen.

Energy-Gel



Energy-Gel: Für längere Ausdauer beim Training & Wettkampf

Energy-Gele wurden speziell für Sportarten wie Laufen oder Radfahren konzipiert, damit du auch längere Belastungsphasen bravourös meistern kannst. Vor allem dank der hohen Kohlenhydrat-Konzentration wird dir durch das Energy-Gel schnell leicht verwertbare Energie zur Verfügung gestellt, um auch mit steigender Belastung optimal versorgt zu sein.

Wie viel Kohlenhydrate braucht der Körper bei hoher Belastung?

Der Körper speichert Kohlenhydrate in Form von Glykogen in der Leber und den Muskelzellen. Für die Energie beim Sport greift der Körper auf das Glykogen in den Muskeln zurück. Bei kurzen und moderaten Belastungen reichen die Reserven im Körper und aus den zuvor eingenommenen Mahlzeiten normalerweise aus. Steigt die Belastung, dann steigt der Bedarf. Steht ein langes Training oder ein Wettkampf bevor, nimm am besten bereits vorher eine kohlenhydratreiche Mahlzeit zu dir, um die Speicher aufzufüllen. Um nicht mit vollem Magen zu starten, sollte die letzte Mahlzeit allerdings mindestens 3 Stunden zurückliegen. Mit einem Energie-Gel direkt vor dem Start führst du noch einmal Kohlenhydrate zu ohne den Magen zu beschweren. Anschließend gilt:

  • Belastungen zwischen ein und drei Stunden: Je nach Intensität solltest du hier 30 – 60 Gramm Kohlenhydrate pro Stunde aufnehmen
  • Belastungen ab drei Stunden: Je nach Intensität werden 60 – 90 Gramm Kohlenhydrate pro Stunde empfohlen

Der Kohlenhydratgehalt in den praktischen Beuteln liegt meist zwischen 25 und 30 Gramm pro Portion und eignet sich daher ideal für die schnelle Kohlenhydrataufnahme während sportlicher Belastung.

Wie kann ein Energy Gel beim Marathon laufen unterstützen

Bei längeren Belastungsphasen greifen viele Ausdauersportler auf kohlenhydratreiche Gele zurück, um die Leistungsfähigkeit bis zum Ende der erhöhten Belastung aufrecht zu halten. So bieten sich Energie-Gele beim Laufen eines Marathons oder Halbmarathons an. Aber auch lange Rennradtouren oder gar ein Triathlon stellen den Körper vor Herausforderungen – auch in Sachen Energieversorgung. Sind die Kohlenhydratspeicher durch lange oder intensive Belastungen aufgebraucht, kann es zu einem Leistungsabfall kommen. Dann braucht der Körper eine schnelle Energiezufuhr. Diese bekommt er aus flüssigen Kohlenhydraten in Form Energie-Gelen, deren Hauptbestandteil in der Regel schnell verwertbarer Zucker ist.

Doch diese Kohlenhydrat-Gele enthalten meist nicht nur schnell verwertbaren Zucker, sondern häufig auch Maltodextrin. Da Maltodextrin langsamer vom Körper aufgenommen wird als Zucker, versorgt es dich langanhaltend mit Energie. Doch Maltodextrin hat noch weitere Vorteile: Es ist weniger süß und bindet weniger Wasser als andere Kohlenhydrate. Das widerum ist bei sehr hohen Belastungen und (leichter) Dehydrierung besonders vorteilhaft und angenehm für den Sportler.

Deine Vorteile bei der Einnahme von Kohlenhydrat-Gelen

Energie-Gele bieten für Sportler einen gewaltigen Pluspunkt:

  • Sie sind leichter zu verdauen als feste Nahrung. Diese belastet den Verdauungstrakt bei intensiver sportlicher Belastung zusätzlich und entzieht dem Körper zum Verdauen zusätzliche Energie.
  • Aufgrund der breiigen Konsistenz hat Energy-Gel eine kürzere Verweildauer im Magen-Darm-Trakt und wird schneller zur Energiebereitstellung herangezogen als beispielsweise Riegel oder andere feste Snacks.
  • Aufgrund des geringen Gehaltes an Fett, Proteinen und Ballaststoffen liegen Energy-Gele außerdem nicht schwer im Magen.

Tipp zur Einnahme: Achte bei der Einnahme immer darauf, ausreichend Flüssigkeit zu dir zu nehmen. Pro Portion Energy-Gel sollten es 200 bis 300 Milliliter Wasser zusätzlich sein, damit das Energie-Gel verdünnt wird und der Körper die zur Verwertung notwendige Flüssigkeit nicht aus anderen Körperregionen beziehen muss.

Energy-Gel: Koffein, Vitamine & Co. – Was für dich noch im Energy-Gel drin ist

Je nach Hersteller ist neben den Kohlenhydraten im Energy-Gel zusätzlich Koffein, Grüner-Tee-Extrakt oder Guarana für den zusätzlichen Energie-Kick enthalten. Häufig enthalten die Energie-Gele außerdem Vitamine wie Vitamin B1, B2 oder B6. Bei bedarfsgerechter Aufnahme trägt Vitamin B1 zu einem normalen Energiestoffwechsel bei. Vitamin B2 und B6 tragen darüber hinaus zu einer Verminderung von Müdigkeit und Ermüdung bei. Da während einer anstrengenden Sporteinheit mit dem Schweiß auch verschiedene Mineralstoffe wie Natrium ausgeschieden werden, gilt es diesen Verlust ebenfalls auszugleichen. Aus diesem Grund ist Natrium ein wichtiger Inhaltsstoff, der für viele Athleten in keinem Energy-Gel fehlen darf.

Die gute Nachricht: Gluten oder tierische Inhaltsstoffe sind in Kohlenhydrat-Gelen in der Regel nicht enthalten, weshalb sie auch bei Zöliakie, Laktoseintoleranz oder veganer Ernährung zu empfehlen sind.

Unser Fazit: Schnelle und unkomplizierte Energiezufuhr bei jeder Gelegenheit

Die Energy-Gel-Produkte im Online-Shop von nu3 unterstützen dich bei sportlichen Herausforderungen und können dank der praktischen Verpackung schnell und einfach konsumiert werden. Bei uns hast du die Wahl zwischen vielen verschiedenen fruchtigen und erfrischenden Geschmackssorten. Für beste Energieversorgung, jetzt im Shop von nu3 Energy-Gel kaufen.