Wakame – Japanischer Algensalat

Wakame – Japanischer Algensalat
Vorbereitungszeit 1 Minuten
Schwierigkeit Leicht
Wakame – Japanischer Algensalat
Nährwerte pro Person
60 kcal
1g Eiweiß
3g Kohlenhydrate
4g Fett

Food Trend Algen. Nicht nur für Sushi-Fans! Seetang als Salat ist das wohl bekannteste essbare Meeresgemüse, speziell in japanischen Restaurants. Den dunkelgrünen Salat findet man mittlerweile in jeder Sushi-Auslage zum Verzehr bereit. Dabei wird Wakame oft mit anderem grünen Seetang, frischer Gurke und feinen Salatstreifen kombiniert. Ein leichtes Dressing aus Essig, Reiswein und Sojasauce dazu – schon ist der Wakame Salat fertig! In Europa gibt es Wakame hauptsächlich getrocknet zu kaufen. Ganz ähnlich wie bei getrockneten Pilzen gehen die Algen mit dem Wässern auf und nehmen wieder ihr ursprüngliches Volumen an. Im gut sortierten Fischhandel sind Algen verzehrfertig oder tiefgekühlt erhältlich.

Schritt

Die Algen einmal kalt abwaschen, dann etwa 20 Minuten in Wasser einweichen.

Schritt

Chlorella Tablette zu feinem Pulver in einem Mörser verarbeiten.

Schritt

Für das Dressing Miso, Mirin, Sojasauce, Sesamsaat, Reisessig, Chili, Meersalz und Chlorella Pulver mit einem Schneebesen glatt rühren. Das Dressing sollte flüssig sein.

Schritt

Die Algen abtropfen lassen. In eine Schüssel geben und mit dem Dressing vermengen.

Schritt

Vor dem Servieren kühlen und mit Sesamöl und Sesam bestreuen.

Nährwerttabelle
Nährstoffangabe Pro Portion
Energie 251 kJ / 60 kcal
Fett 4 g
Gesättigte Fettsäuren 0.3 g
Kohlenhydrate 0.5 g
ungesättigte Fettsäuren 1 g
Kohlenhydrate 3 g
Zucker 3 g
Eiweiß 1 g
Salz -
Natrium -
Ballaststoffe 0.4 g