Salat im Glas - so einfach, so gut

Salate sollten auf keinem Speiseplan fehlen. Sie sind lecker, gesund und die Variationen nahezu endlos. Wenn aber auch dir die Zeit fehlt, täglich einen frischen Salat vorzubereiten, dann ist hier die Lösung: Salate in Einmachgläsern! So kannst du dir bereits am Sonntag für die kommende Woche eine gesunde Mahlzeit vorbereiten, da sich diese Salate durch die Schicht-Technik einige Tage im Kühlschrank halten. Auch super praktisch als gesunde Mahlzeit für unterwegs. Vor dem Verzehr mischt man den Salat im geschlossenen Glas durch Schütteln oder gibt ihn einfach auf einen Teller.

So gelingt der perfekte Salat im Glas

So geht's...

Der Salat wird nicht nur im Glas zubereitet, weil er dadurch wunderschön aussieht, sondern vor allem aus praktischen Gründen. Durch die richtige Schichtung können alle Bestandteile zusammen aufbewahrt werden, ohne dass Blattsalate welken oder der komplette Salat vom Dressing durchtränkt wird, da dieses am Boden bleibt. Bei den Komponenten des Salats sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, solange man sie richtig schichtet. Entweder mischt man den Salat vor dem Verzehr im geschlossenen Glas durch Schütteln oder kippt ihn auf einen Teller, womit dann der Blattsalat die Basis bildet und alle anderen Bestandteile sich auf dieser mit dem Dressing verbinden.

Schritt 1

Zuerst das Dressing ins Glas füllen, so kommt es mit dem Salat erst beim Mischen oder Kippen in Berührung.

 

 

Schritt 2

Als nächstes folgen feste Gemüsesorten, wie zum Beispiel Möhren, Paprika oder Brokkoli, sodass sich diese nicht mit dem Dressing vollsaugen können.

 

 

Schritt 3

Nun den Salat nach Belieben weiter schichten, am besten so kompakt wie möglich, da er so länger haltbar bleibt.

 

 

Schritt 4

Zuletzt die Blattsalate hinzufügen, da diese dadurch weder gequetscht werden noch sich mit Flüssigkeit vollsaugen können. Wer Käse oder Nüsse hinzufügen möchte, sollte diese als letztes platzieren. Den Deckel fest verschließen und das Glas in den Kühlschrank stellen. Wer noch etwas Protein, beispielsweise in Form von Hühnchen, im Salat mag, der gibt dieses am besten morgens am Tag des Verzehrs auf den Blattsalat hinzu.

Unsere Rezept-Ideen