Studie: Experten warnen vor „Smoothie-Wampe“

Berlin, 9. Juli 2015. Fit-Food oder Dickmacher? Vor Smoothies mit hohem Kalorien- und Zuckergehalt warnt eine aktuelle Untersuchung der Nährstoffexperten von nu3.

Für die bundesweite Studie hatten die Nährstoffexperten 43 Smoothies unterschiedlicher Handelsformen und Hersteller untersucht. Brisant: Viele der analysierten Obst-Pürees belasten das Kalorienkonto, so die aktuelle Studie des Ernährungsportals nu3. Einige der getesteten Produkte haben mit bis zu 87 Kilokalorien pro 100 Milliliter fast das Doppelte an Kalorien wie die vergleichbare Menge Bier. Kritisch schneiden der Studie zufolge besonders jene Smoothies ab, die in kleinen Lebensmittelgeschäften oder Bäckereien verkauft werden: Von 16 Proben waren 25 Prozent mit Zucker versetzt. Entwarnung geben die Lebensmittelwissenschaftler hinsichtlich des Einsatzes von künstlichen Aroma- oder Konservierungsstoffen: Diese konnten bei keinem der getesteten Produkte nachgewiesen werden.

Zwar ohne Industriezucker aber mit einem hohen Anteil an günstigem Obst wie Banane und Apfel wird bei einem Drittel der Smoothies nachgeholfen. Kritisch: Diese haben einen hohen Fruchtzuckeranteil und damit mehr Kalorien. Besonders für Kinder, Diabetiker oder ältere Verbraucher mit wenig Alltagsbewegung stellt dies gesundheitliche Nachteile dar, so die Experten. Ungeeignet sind Smoothies um den täglichen Flüssigkeitsbedarf zu decken. Die Forscher warnen daher deutlich vor dem ungezügelten Nebenbei-Verzehr. Michael A. P. Divé, Leiter Unternehmenskommunikation von nu3: „Smoothies aus dem Handel haben oft viele Kalorien und sind eher eine Süßspeise. Für viele uninformierte Verbraucher ist die Smoothie-Wampe längst Realität!“

Das Ernährungsportal nu3.de rät daher zu selbstgemachten Smoothies ohne Zuckerzusatz. Die Wissenschaftler empfehlen, verschiedene Aromen zu mischen – Obst, Salate, Beeren und Saaten wie Chia-Samen – um ein möglichst breites Nährstoffspektrum zu erzielen. Mit Frucht- und Pflanzenpulvern wie Acai, Moringa oder Lucuma – sogenannten Superfoods – lassen sich Smoothies zudem mit Nährstoffen und Vitaminen anreichern, so die Forscher.

Über nu3

Das Berliner Start-up nu3 steht für intelligente Ernährung, die sich im Alltag einfach umsetzen lässt. Die gemeinsame Vision: mit gesunden und innovativen Produkten von höchster Qualität zu einem gesunden, fitten und glücklichen Leben. Zum Sortiment von nu3 zählen neben Naturkostprodukten wie Superfoods auch Low Carb Produkte und Sportnahrung sowie Gesundheitsprodukte. Das Unternehmen wurde 2011 von Dr. Robert Sünderhauf und Kassian Ortner gegründet und beschäftigt mittlerweile rund 100 MitarbeiterInnen.

 

Pressekontakt

presse@nu3.de