BCAA Pulver Test 2019

BCAA-Test 2019

Welche BCAA sind am besten?

Inhalt:

Welches ist das beste BCAA? Und was ist besser: BCAA-Kapseln oder -Pulver? Auf dieser Seite findest du einen Test, der beide Darreichungsformen berücksichtigt. Außer diesem Vergleich von insgesamt acht BCAA-Produkten namhafter Hersteller gibt es noch einen Ratgeber-Teil mit vielen weiteren Infos zu BCAA-Kaufkriterien.

ESN NITRO BCAA POWDER

Teil des BCAA Test: ESN Nitro BCAA Pulver

Darreichungsform: Pulver
Geschmack: Lemon Iced-Tea
Preis pro Kilo: 39,80 €
Preis pro Gramm BCAA: 0,05 €
Herstellungsland: Deutschland
Vegan:
Allergene: Gerstenmalz
Vitamin B6:

nu3 BCAA Pulver

Teil des BCAA Test: nu3 BCAA Pulver Zitrone

Darreichungsform: Pulver
Geschmack: Zitrone
Preis pro Kilo: 54,98 €
Preis pro Gramm BCAA: 0,07 €
Herstellungsland: Deutschland
Vegan:
Allergene: Sojalecithin
Vitamin B6:

Scitec Nutrition BCAA 1000

Teil des BCAA Test: Scitec BCAA Kapseln

Darreichungsform: Kapseln
Geschmack: Keiner
Preis pro Kilo: 63,97 €
Preis pro Gramm BCAA: 0,08 €
Herstellungsland: EU
Vegan:
Allergene: Keine
Vitamin B6:

Myprotein Essentielle BCAA 2:1:1

Teil des BCAA Test: Myprotein BCAA Pulver

Darreichungsform: Pulver
Geschmack: Erdbeer-Limette
Preis pro Kilo: 60,78 €
Preis pro Gramm BCAA: 0,08 €
Herstellungsland: UK
Vegan:
Allergene: Keine
Vitamin B6:

Unser Ranking der BCAA-Pulver und -Kapseln*

1. Platz: ESN NITRO BCAA POWDER

2. Platz: nu3 BCAA PULVER

3. Platz: Scitec Nutrition BCAA 1000

4. Platz: Myprotein Essentielle BCAA 2:1:1 Pulver

5. Platz: BioTech BCAA ZERO Pulver

6. Platz: Optimum Nutrition BCAA 1000 Caps

7. Platz: Multipower BCAA+ Kapseln

8. Platz: Weider BCAA+L-Glutamine Caps

Den kompletten Vergleich und nach welchen Kriterien wir bewertet haben, findest du in unserem PDF zum BCAA-Test! Vorher stellen wir die zwei Produkte vor, die in unserem Test am besten abgeschnitten haben:

Das sind die Vorteile des ESN BCAA-Pulvers:
Günstigster Preis (nur 5 Cent pro Gramm BCAA)
Qualität aus Deutschland
Gute Transparenz bzgl. Inhaltsstoffe
Vegan
Das sind die Nachteile des ESN BCAA-Pulvers:
Ein Allergen enthalten
Ein Farbstoff enthalten
Kein Vitamin B6 enthalten
Das sind die Vorteile des nu3 BCAA-Pulvers:
Sehr günstiger Preis (nur 7 Cent pro Gramm BCAA)
Qualität aus Deutschland
Gute Transparenz bzgl. Inhaltsstoffe
Vegan
Kein Farbstoff enthalten
Das sind die Nachteile des nu3 BCAA-Pulvers:
Ein Allergen enthalten
Kein Vitamin B6 enthalten

Kundenbewertungen zum nu3 BCAA Pulver

★★★★★


Top


Sehr überrascht war ich über den Geschmack, der dafür das es BCAAs sind echt gut ist. Zuvor hatte ich BCAAs von MyProtein, bei denen der Geschmack echt gar nicht erträglich war und Farbstoffe vom feinsten beinhaltet waren. Dieser hier ist dazu auch noch vegan, was für meine Umstellung ideal ist. Also nur empfelenswert. 🙂

Nico, bewertet am 17.04.2018 18:39 19:34

★★★★★


Klare Kaufempfehlung


Das BCAA von nu3 hat mich komplett überzeugt. Das heißt das sich das Produkt im vergleich zu BCAA von anderen Anbietern in diesem Preissegment sehr gut löst und vor allem auch Geschmacklich überzeugt und nicht einfach nur nach Süßstoff bzw. Künstlich schmeckt.

Fabio, bewertet am 18.06.2017 15:41

★★★★★


Wahnsinns Boost bei frischem Geschmack


Das Powder löst sich wunderbar auf und hat einen angenehm erfrischenden Geschmack. Der Boost ist schon nach kurzer Zeit zu spüren und gibt einem nochmal ordentlich Power vor oder während dem Training. Klare Empfehlung!

Tom, bewertet am 16.06.2017 15:24

★★★★★


Fantastisch


Das BCAA von NU3 ist wirklich klasse, das Pulver löst sich vollkommen auf im Wasser und der Geschmack ist angenehm lecker im Vergleich zu anderen BCAA´s. Von den Inhaltsstoffen nimmt es sich zu anderen Herstellern nicht viel wobei der Preis hier wirklich erstaunlich gut ist. Klare Kaufempfehlung!

Wullus, bewertet am 05.06.2017 14:17

★★★★★


Geschmacklich Top.


Habe schon viele Marken (ESN, MP, Olimp, usw.) ausprobiert. Die BCAA’s von Nu3 schmecken wirklich sehr gut. Mit eins der besten Produkte die ich je probiert habe. Nicht künstlich. Nicht zu süß. Einfach lecker.

Dennis B., bewertet am 17.05.2017 18:41

★★★★★


Gutes Produkt!


Ich hab schon so einige BCAAs in dieser Geschmacksrichtung getestet und das ist mein Favorit. Ich finde es nicht zu künstlich, es löst sich super gut und man merkt den Effekt beim Training. Meine Kaufempfehlung!

Elena K., bewertet am 31.07.2017 18:39

BCAA: Kapseln oder Pulver?

BCAA kann man in verschiedenen Formen zu sich nehmen. Für die Wirksamkeit macht es keinen Unterschied, für welche du dich entscheidest, schließlich liefern dir alle Produkte schnell verfügbare isolierte Aminosäuren. Die Unterschiede bei der Aufnahmegeschwindigkeit betragen ebenfalls nur ein paar Minuten und sind darum zu vernachlässigen. Wie dir die folgende Auflistung zeigt, hat jede Darreichungsform aber doch ihr Für und Wider (Optimum = +++):

 

Preis

Pulver: +++
Kapseln: ++
Tabletten: +++
Drinks: +
Shots: +

Geschmack

Pulver: neutral/mit Geschmack
Kapseln: neutral
Tabletten: neutral
Drinks: mit Geschmack
Shots: mit Geschmack

Aufnahmegeschwindigkeit

Pulver: +++
Kapseln: ++
Tabletten: ++
Drinks: +++
Shots: +++

Dosierbarkeit

Pulver: ++
Kapseln: +++
Tabletten: +++
Drinks: +
Shots: +

Transportierbarkeit

Pulver: +
Kapseln: +++
Tabletten: +++
Drinks: +++
Shots: +++

Verpackungsmüll

Pulver: +++
Kapseln: ++
Tabletten: +++
Drinks: +
Shots: +

BCAA Test: Was ist besser - Pulver oder Kapseln?

Welches BCAA-Produkt hat das beste Preis-Leistung-Verhältnis?

Die Frage, was ein angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis bei BCAA ist, lässt sich nicht so einfach beantworten. Generell gilt erst einmal, dass Pulver am günstigsten ist, da es sich am günstigsten herstellen lässt und wenig Verpackung benötigt. So gesehen erhält man mit ihm am meisten für sein Geld.

Die BCAA-Kapseln in unserem Test sind bereits zwei bis vier Mal so teuer wie das Pulver, wenn man sich anschaut, was ein Gramm BCAA jeweils kostet. Dafür kann man sie aber auch besser transportieren und bei der Dosierung nichts falsch machen. Darüber hinaus muss man sich über ihren Geschmack keine Gedanken machen; man schluckt sie einfach. Für viele Anwender rechtfertigt das den höheren Preis.

BCAA-Tabletten liegen preislich in der Regel zwischen Pulver und Kapseln. Bei BCAA-Drinks bezahlt man für die BCAA teilweise in etwa so viel wie bei der Kapselform – teilweise aber auch deutlich mehr. Allerdings enthalten diese Drinks oft auch noch weitere Stoffe wie Vitamine oder Koffein, was ihren höheren Preis teilweise erklärt. In unseren Augen das schlechteste Preis-Leistungs-Verhältnis weisen flüssige BCAA-Shots auf: Bei ihnen ist jede Portion recht aufwendig in einer kleinen Plastikampulle verpackt, was entsprechend zu Buche schlägt und unnötig viel Müll produziert.

 

Was ist das beste BCAA-Verhältnis?

Auf dem Markt gibt es nicht nur BCAA-Produkte, bei denen die Aminosäuren Leucin, Isoleucin und Valin im Verhältnis 2:1:1 gemischt worden sind, sondern auch solche mit 4:1:1 oder 8:1:1 Mischungen. Die Menge an Leucin ist in diesen Produkten noch stärker erhöht, weil Leucin den stärksten Einfluss auf die Proteinsynthese hat.

Ob sich die Erhöhung des Leucin-Anteils aber wirklich positiv auf den Muskelaufbau auswirkt, ist wissenschaftlich allerdings noch nicht hinreichend erforscht. Es kann auch sein, dass ein zu hoher Leucin-Wert zu einer Unausgeglichenheit in der Aminosäurestruktur des Produkts führt. Für das Verhältnis 2:1:1 spricht, dass es in etwa die Verteilung der BCAA in tierischen Proteinen widerspiegelt. Man ist damit also auf der sicheren Seite.[2, 4]

Gibt es BCAA-Produkte für Veganer?

Ja, die gibt es. So sind in unserem Test beispielsweise die beiden bestplatzierten Produkte von nu3 und ESN vegan. Von den Kapseln in unserem Test sind keine vegan, allerdings finden sich solche auf dem Markt, wenn man ein wenig sucht. Ein Bio-Siegel tragen BCAA-Produkte in der Regel nicht.

 

Wie verhält es sich mit Zusatzstoffen und Allergenen?

Mit Allergenen muss man vor allem bei Pulvern rechnen. Im Test beinhalten die Produkte von ESN und nu3 Allergene (Gerstenmalz bzw. Sojalecithin). Zusatzstoffe sind hingegen mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit enthalten – vor allem, wenn es sich um ein Produkt mit Geschmack handelt oder das Pulver in Kapsel- oder Tablettenform gebracht wurde. Bei neutralem Pulver gibt es hingegen einige Produkte ohne Zusatzstoffe. Diese schmecken allerdings meist sehr bitter.

 

Welche Bedeutung hat das Herkunftsland?

Die Hälfte der Produkte in unserem Test kommt aus Deutschland, was eine hohe Qualität praktisch garantiert, da hierzulande strenge Qualitätskontrollen und -standards herrschen. Ein Produkt kommt aus dem Vereinigten Königreich – zum Zeitpunkt, als dieser Text verfasst wurde, noch Teil der EU, womit die Qualitätsstandards bei der Herstellung mit den hiesigen vergleichbar sind. Damit, dass nach dem Austritt die Standards sinken, ist wohl ebenfalls nicht zu rechnen.

Zwei Produkte kommen aus den Vereinigten Staaten. Hier ist bei Nahrungsergänzungsmitteln generell schon eine gewisse Vorsicht angebracht, wie die Verbraucherzentrale anmerkt:

„Speziell bei Nahrungsergänzungsmitteln von ausländischen Herstellern ist eine Gefährdung durch Pestizide, illegale Zutaten, natürliche Giftstoffe oder Mikroben möglich. […] Von ausländischen Produkten, insbesondere solchen, die per Versandhandel oder Internet bestellt wurden, geht eine größere Gefahr aus als von Produkten aus dem stationären Handel. Das gilt vor allem für Produkte aus USA/Kanada sowie aus Asien und Osteuropa.“[5]

Für die Produkte in unserem Test sind diese Befürchtungen unbegründet: Optimum Nutrition und BioTech sind führende und allseits anerkannte Qualitätsmarken. Und das ist auch der Punkt, auf den man bei ausländischen Produkten achten sollte: Handelt es sich um eine etablierte Marke? Und wird das Produkt in einem seriösen Online-Shop verkauft?

Außer der Qualität spielt das Herkunftsland noch wegen der Transportwege eine Rolle. Produkte aus dem Ausland müssen weiter transportiert werden, was in der Regel mit einer größeren Umweltbelastung einhergeht. Außerdem bleibt das Geld bei deutschen Produkten in der heimischen Wirtschaft und fließt nicht in andere Länder ab. Auch das sind Argumente für Produkte „Made in Germany“.

 

Warum sollte man auf die Reichweite achten?

Grundsätzlich ist die Reichweite eines Produkts nicht das wichtigste Kaufkriterium, schließlich kann man von Packungen, die nicht so lange reichen, ja einfach gleich mehrere kaufen. Allerdings fällt natürlich etwas mehr Verpackungsmüll an, wenn man mehrere Packungen anstatt einer größeren nehmen muss. Und wenn man eine neue kleine Packung immer erst bestellt, wenn die alte leer ist, zahlt man immer wieder Versandgebühren. Für regelmäßige BCAA-Nutzer hat die Reichweite eines Produkts also doch eine gewisse Bedeutung. Je größer die Packung ist, desto länger hält sie in der Regel.

BCAA Pulver und Hantel

Was sind BCAA?

BCAA steht für „Branched Chain Amino Acids“ – auf Deutsch: „Verzweigtkettige Aminosäuren“. Die drei Aminosäuren Valin, Leucin und Isoleucin gehören zu den essentiellen Aminosäuren, sprich sie können nicht vom Körper selbst gebildet werden und müssen über die Nahrung zugeführt werden.

Anders als die übrigen fünf essentiellen Aminosäuren werden Leucin, Isoleucin und Valin nicht in der Leber verstoffwechselt, sondern gelangen über den Darm und den Blutkreislauf schnell in die Muskulatur. Ihren Namen verdanken sie ihrer chemischen Struktur, die Ketten von Kohlenstoffatomen mit Verzweigungen aufweist.

 

Wirkung: Was bringen BCAA?

 

Welche Funktionen haben BCAA im Körper?

BCAA haben sich im Fitness- und Kraftsport als Standard-Supplement etabliert. Dafür gibt es gute Gründe, denn sie bringen einige Benefits mit sich:[1, 2]

  • Stimulation des Muskelaufbaus
  • Hemmung von Muskelabbau
  • Verringerte Erschöpfung bei Muskelarbeit
  • Vorbeugung von Muskelkater und -schäden

Alles zur Wirkung erfährst du auf unserer Themenseite zu BCAA!

 

Was sind die Einnahme-Gründe?

Da BCAA in proteinreichen Lebensmitteln enthalten sind, musst du sie nicht unbedingt extra einnehmen. In folgenden Fällen ist die Einnahme sinnvoll:

1. Bei Diäten

BCAA sind kalorienfrei und wirken dem Muskelabbau während eines Kaloriendefizits entgegen. Dadurch sind sie gut geeignet, die Proteinversorgung während einer Diät zu unterstützen – vor allem, wenn man sich währenddessen sportlich betätigt.

2. Bei Training auf nüchternen Magen

Wer auf nüchternen Magen trainiert, setzt sich der Gefahr aus, durch das Training Muskulatur abzubauen. Bei Energiemangel kann der Körper aus dem Eiweiß der Muskulatur Glucose herstellen, unseren wichtigsten Treibstoff. Durch die Einnahme von BCAA vor dem Training wird dieser Mechanismus abgeschwächt.[3]

3. Bei unzureichender Versorgung durch die Nahrung

Wer sich proteinreich ernährt, also täglich 1 bis 1,5 Gramm Protein pro Kilo Körpergewicht zu sich nimmt, braucht in der Regel keine BCAA zusätzlich einzunehmen. Insbesondere Fisch, Fleisch und Eier sind von Natur aus reich an BCAA. Wer nicht auf diese Werte kommt oder sich vegan ernährt, sollte über eine BCAA-Supplementierung nachdenken.[4]

 

Was ist der beste Einnahmezeitpunkt für BCAA?

Die beste Wirkung entfaltet BCAA-Pulver, wenn du es ca. 30 Minuten vor dem Training, währenddessen oder direkt nach dem Training einnimmst.

1. Vor dem Training

Gerade wer während einer kohlenhydratarmen Diät oder morgens mit nüchternem Magen trainiert, verhindert durch die Einnahme von BCAA, dass der Körper beim Training Energie aus den Muskeln zieht und diese dadurch abgebaut werden.

2. Während des Trainings

Wer lange Trainingseinheiten absolviert, sichert durch einen trainingsbegleitenden BCAA-Drink nicht nur seine Flüssigkeitsversorgung, sondern beugt auch einem Muskelabbau aufgrund von schwindenden Energie-Reserven vor.

3. Nach dem Training

BCAA versorgen die geschädigten Muskeln mit dem Stoff für den Wieder- und Neuaufbau.

Mann mit BCAA Shake

Wie bereitet man BCAA-Shakes zu?

Falls du ein Pulver nutzt, mische es einfach in einem Shaker mit Wasser. Nach dem Krafttraining empfiehlt es sich, das Pulver in süßem Saft aufzulösen, um durch den darin enthaltenen Zucker die Glykogen-Speicher schnell wieder aufzufüllen und die Insulinproduktion anzuregen. Wer den Geschmack des Pulvers nicht überdecken will, kann stattdessen Maltodextrin zu seinem BCAA-Shake dazugeben. Für Mischungen mit Saft kann auch sehr gut neutrales BCAA-Pulver verwendet werden. Nutzt du stattdessen BCAA-Kapseln, nimm diese einfach mit genügend Flüssigkeit ein. Nutze hierfür Wasser oder ein süßes Getränk, das dir zusätzlich schnelle Kohlenhydrate liefert.

 

Tagesdosis: Wieviel BCAA am Tag?

Normalerweise geben die Hersteller auf der Packung oder auf ihrer Homepage Empfehlungen bezüglich der Einnahmemenge ab. Wie in unserem Test zu sehen, variieren diese teilweise deutlich. So empfiehlt beispielsweise Myprotein 15 bis 20 Gramm BCAA in Pulverform einzunehmen, während Optimum Nutrition nur 1 Gramm pro Tag empfiehlt.

Überraschenderweise empfehlen Hersteller geringere Dosierungen für BCAA in Kapselform als in Pulverform. Dafür gibt es eigentlich keine plausible Erklärung, schließlich befindet sich in den BCAA-Kapseln nichts anderes als Pulver. Vielleicht ist der Grund die unbequemere Einnahme von Kapseln – zu viele Kapseln hintereinander schluckt man in der Regel nicht gerne.

Falls man keine Herstellerangabe findet oder sich seine Dosierung selbst „verschreiben“ will, sollte man täglich ca. 20 Gramm BCAA in einem ausgewogenen Verhältnis (2 Teile Leucin, jeweils 1 Teil Isoleucin und Valin) zu sich nehmen, wobei man die BCAA aus der Nahrung mitberücksichtigen sollte.[3] Man kann sich leicht merken: Wenn man ausreichend Eiweiß konsumiert (1 bis 1,5 Gramm pro Kilo Körpergewicht), ist der BCAA-Bedarf gleich mitgedeckt.

 

BCAA oder Whey?

Da ein gutes Proteinpulver, etwa ein Whey Protein, alle essentiellen Aminosäuren (EAA) in einer stattlichen Menge beinhaltet, liefert es auch immer viele BCAA. Wer seinen Protein- und spezieller: seinen BCAA-Bedarf nicht komplett über natürliche Lebensmittel abdecken kann und daher auf Supplements setzen will, sollte daher zuerst zu Proteinpulvern greifen.

Die Einnahme von BCAA sollte eher ergänzend erfolgen, um die Proteinversorgung bei Diät- oder Fastenperioden sicherzustellen, denn sie sind kalorienfrei. Dazu eignen sie sich besser als Proteinpulver dazu, vor einem Training auf nüchternen Magen noch einmal Protein in den Organismus zu schleusen. Auch für unterwegs bieten sich manchmal BCAA besser an als die Nutzung von Proteinpulvern.

Fazit: Was BCAA können – und was nicht?

Richtig eingesetzt gehören BCAA zu den sinnvollsten Supplements. Sie können wirksam dabei helfen, die Proteinversorgung während Diäten oder Training auf nüchternem Magen zu sichern, ohne dabei (nennenswerte) Kalorien zu liefern. An erster Stelle in der Ernährung sollte natürlich trotzdem immer die Versorgung mit genügend hochwertigem Gesamtprotein stehen. Dafür bieten sich neben proteinhaltigen Lebensmitteln unter anderem auch Protein-Shakes an. Erst wenn diese Bedingung erfüllt ist, sollte man zusätzliche BCAA erwägen.

Jetzt BCAA-Produkte kaufen!


*Disclaimer:

Dieser von nu3 durchgeführte Produkt-Vergleich bildet eine Auswahl ab und beansprucht in seiner Aussagefähigkeit keine Allgemeingültigkeit für alle BCAA-Produkte auf dem deutschen Markt. Die Preise bilden eine Momentaufnahme ab und können zu einem späteren Zeitpunkt anders ausfallen.

Stand: 17.04.2019


Einzelnachweise und Anmerkungen:

[1] Vgl. nu3.de: “BCAA. Wie du optimal von der BCAA-Wirkung profitierst”, abgerufen am 11.04.2019.
[2] Vgl. Maslow, M.: “Was sind BCAAs? BCAA Einnahme, Wirkung und Erfahrung.”, abgerufen am 11.04.2019.
[3] Vgl. examine.com: “Branched Chain Amino Acids”, abgerufen am 11.04.2019.
[4] Vgl. Journal of the International Society of Sports Nutrition (2007): “International Society of Sports Nutrition position stand: protein and exercise”; The Journal of Nutrition (2004): “Exercise Promotes BCAA Catabolism: Effects of BCAA Supplementation on Skeletal Muscle during Exercise”, beide abgerufen am 11.04.2019.
[5] Vgl. verbraucherzentrale.de: “Schadstoffe in Nahrungsergänzungsmitteln”, abgerufen am 11.04.2019.