Abnehmtipps

Die 10 besten Abnehmtipps

Wollen Sie endlich überflüssige Pfunde loswerden und Ihr Wunschgewicht erreichen? Und zwar auf eine nachhaltige und gesunde Weise? Dann liegen Sie mit unseren Abnehmtipps goldrichtig!

Gesund abzunehmen bedeutet nicht, sich mit einer Crash-Diäten zu quälen oder von heute auf morgen auf alles zu verzichten, was Sie gerne essen. Ganz im Gegenteil: Die folgenden 10 Tipps zum Abnehmen zeigen Ihnen Wege in eine dauerhaft veränderte Lebens- und Ernährungsweise auf, mit denen Sie gesund Ihr Wunschgewicht erreichen und es auch dauerhaft behalten – damit die verlorenen Pfunde nicht gleich wieder auf den Hüften landen!

1 Langfristig denken und geduldig bleiben

Warum sind so viele Diäten unterm Strich erfolglos? Weil sie zu kurz greifen und – anders als unsere Abnehmtipps – auf einen zu schnellen Gewichtsverlust setzen. Zwar kann man mit den meisten Diäten tatsächlich abnehmen, und das sogar in relativ kurzer Zeit. Das Gewicht anschließend zu halten ist jedoch das eigentliche Problem. Kehrt man nach einer Crash-Diät wieder zu seinem normalen Essverhalten zurück, sind die mühsam abgehungerten Kilos im Handumdrehen wieder da. Dafür gibt es zwei Hauptgründe:
  • Bei vielen Diäten wird nicht nur Fett, sondern auch wertvolle Muskelmasse abgebaut. Das hat zur Folge, dass der so genannte Grundumsatz unseres Körpers herabgesetzt wird: Die benötigte tägliche Energiemenge sinkt und nur noch ein geringerer Teil der zugeführten Nahrung wird im Stoffwechselprozess verbraucht.

  • Während einer kurzfristigen Kalorienreduktion schaltet der Organismus auf „Sparflamme“. Steht nach der Diät das gewohnte Nahrungsangebot wieder zur Verfügung, kann unser Körper die größere Menge der aufgenommenen Kalorien nicht verwerten und speichert sie in Form von Fettreserven.
Wer langfristig an Gewicht verlieren will, sollte also nicht auf vorübergehende Gewichtskosmetik setzen, sondern seine Ernährung mithilfe unserer Abnehmtipps auf Dauer umstellen. Dabei hilft es sich zu fragen, wie Sie Ihre individuelle Ernährung so umstellen können, dass Sie diese möglichst für immer beibehalten können.
nu3_abnehmtipps_bild

Vergessen Sie die Kohlsuppen-Diät und andere vermeintliche Wunder-Rezepte, die rasanten Gewichtsverlust in kürzester Zeit versprechen. Setzen Sie sich mit unseren Abnehmtipps realistische Ziele! Wer sein Wunschgewicht langfristig halten will, sollte nicht mehr als ein Kilo pro Monat abnehmen. Als erfolgsversprechend gilt ein Gewichtsverlust von 5 bis 10 Prozent des Körpergewichts pro Jahr. Eine langsame, dauerhafte Umstellung der Ess- und Lebensgewohnheiten, wie Sie sie mit unseren Abnehmtipps erreichen können, erhöht außerdem die Wahrscheinlichkeit, der Frustspirale zu entgehen und langfristig motiviert zu bleiben.

2 Trinken, trinken, trinken

Zu den bekanntesten und wirkungsvollsten Abnehmtipps gehört es, vor jeder Mahlzeit ein Glas Wasser zu trinken. Der Magen wird so mit Flüssigkeit gefüllt und das Sättigungsgefühl setzt eher ein. Etwas warmes Wasser hilft auch als kleine Hungerbremse zwischendurch. Zudem verbraucht der Körper durch das Trinken zusätzlich Kalorien. Haben Sie bei Durst in der Vergangenheit für gewöhnlich zu Softdrinks und süßen Säften gegriffen, sollten Sie diese weitgehend durch den kalorienlosen Durstlöscher ersetzen.

3 Ballaststoffe

Wer nach Tipps zum Abnehmen sucht, dem ist sicher schon des Öfteren das Stichwort Ballaststoffe begegnet. Denn Ballaststoffe quellen im Magen auf und machen daher nicht nur schnell, sondern auch langanhaltend satt. Nahrungsmittel mit einem hohen Anteil an Ballaststoffen sind vor allem Vollkornprodukte, Getreideflocken, Hülsenfrüchte (z.B. Linsen) sowie Salat, Obst und Gemüse. Wer also die Nummer 3 unserer Abnehmtipps beachtet und morgens mit Müsli oder Vollkornbrot in den Tag startet, hat schon einmal einen wichtigen Schritt auf dem Weg zum Wunschgewicht getan.

4 Mehr Gemüse als Obst essen

Fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag zu essen, hilft Ihnen, Ihren Mineralstoff- und Ballaststoffbedarf auf natürliche Weise zu decken. Wenn Sie sich aber zum Ziel gesetzt haben, Gewicht zu verlieren, sollten Sie unsere Abnehmtipps beherzigen und dabei vermehrt zu Gemüse greifen. Der im Obst enthaltene Fruchtzucker wirkt ähnlich auf den Organismus wie Haushaltszucker. Als Orientierungshilfe gelten etwa 400 Gramm Gemüse und 200 Gramm Obst pro Tag.

5 Auf Zwischenmahlzeiten verzichten

Häufig wird empfohlen, über den Tag verteilt fünf Mahlzeiten einzunehmen: drei Haupt- und zwei Zwischenmahlzeiten. Doch das ist oft zu viel. Orientieren Sie sich lieber an unseren Abnehmtipps: Wer die Kalorienmenge reduzieren möchte, ist mit drei Mahlzeiten pro Tag besser beraten. Zudem machen die zusätzlichen kleinen Zwischenmahlzeiten laut neuesten Untersuchungen müde und hemmen die Aktivität.

6 Eiweißreiche Lebensmittel verzehren

Für eine effektive Gewichtsabnahme sollten stark eiweißhaltige Lebensmittel auf dem Speiseplan stehen. Dafür gibt es gute Gründe:
  • Eiweiß verhindert, dass der Körper Muskeln abbaut. Je mehr Muskelmasse man besitzt, desto mehr Kalorien werden vom Organismus verbrannt.

  • Um Nahrungseiweiß in Körpereiweiß umzuwandeln, benötigt der Organismus Energie. Hierfür bedient er sich aus den Fettdepots.

Eiweißreiche Nahrungsmittel wie z.B. Geflügel, Fisch und Quark sättigen besonders lange, ohne dabei zu kalorien- oder fettreich zu sein. Joghurt oder Buttermilch sind zum Start in den Tag ideal.

7 Fett und Zucker schrittweise reduzieren

Eines haben wohl alle Abnehmtipps der Welt gemeinsam: Die Empfehlung, den Genuss von Fett und Zucker zu reduzieren. Ein Fehler, der vor allem bei „Crash-“ und „Blitzdiäten“ oft begangen wird ist, den Fett- und Zuckerkonsum schlagartig einzuschränken. Denn dabei stellt sich folgende Schwierigkeit ein: Fett und Zucker sind Geschmacksträger, und natürlich schmecken Lebensmittel mit einem höheren Fett- und Zuckeranteil besser als die magere, zuckerfreie Variante.

Verzichten Sie von heute auf morgen auf Fett oder Zucker, stellt sich schnell Frust ein und der Entschluss abzunehmen gerät rasch ins Wanken. Wer dagegen unsere Abnehmtipps befolgt und langsam, schrittweise auf weniger fett- und zuckerhaltige Nahrungsmittel umsteigt, ermöglicht es seinem Geschmackssinn, sich nach und nach an die leichteren Lebensmittel zu gewöhnen.

Vorsicht bei Fertigprodukten! Diese enthalten meist viel Zucker und Fett. Greifen Sie lieber zu frischer, unbehandelter Ware!

8 Seien Sie aktiv!

Bewegung ist der Schlüssel, um Kalorien zu verbrennen und Gewicht abzubauen. Bewegen Sie sich im Alltag so oft es nur geht! Legen Sie kurze Wege zu Fuß zurück, nutzen Sie die Treppe statt den Fahrstuhl! Haus- und Gartenarbeit eignen sich ebenfalls, um Kalorien zu verbrauchen. Zudem sorgt die körperliche Aktivität dafür, dass mit den Kilos nicht auch die Muskeln verschwinden. Sport zu treiben ist sicher kein Geheimtipp, aber ohne Frage einer der wichtigsten Abnehmtipps, wenn Sie dauerhaft lästiges „Hüftgold“ loswerden wollen. Versuchen Sie, sich dreimal pro Woche mindestens 30 Minuten sportlich zu betätigen, z.B. durch schnelles Gehen, Radfahren oder Schwimmen.

9 Langsam und bewusst essen

Mahlzeiten hektisch hinunterzuschlingen, belastet nicht nur den Magen – das Sättigungsgefühl tritt auch erst viel später ein. Wir essen weiter, obwohl der Magen bereits gefüllt ist, und nehmen so mehr Nahrung zu uns, als wir eigentlich benötigen. Doch auch hierfür haben wir in unseren Abnehmtipps eine Lösung: Nehmen Sie sich Zeit! Kauen Sie jeden Bissen 20-30 Mal. Nicht nur, dass das Sättigungsgefühl hierdurch schon nach kleineren Mengen einsetzt – auch der Geschmack kommt so besser zur Geltung. Zudem wird das Essen im Mund schon vorverdaut, wodurch es Magen und Darm weniger belastet.

10 Kontrolliert und bewusst Naschen

Auf gesunde Weise abzunehmen bedeutet nicht, gänzlich auf Süßigkeiten und Knabbereien zu verzichten. Generelle Verbote führen früher oder später zu unkontrolliertem Essverhalten: den berüchtigten Heißhungerattacken. Deshalb bleibt in unseren Abnehmtipps auch Platz für eine gelegentliche Leckerei. Gönnen Sie sich ruhig hin und wieder eine Kleinigkeit, und essen Sie diese mit Genuss! Denn der richtige und bewusste Umgang mit „kleinen Sünden“ ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährungsweise, mit der Sie dauerhaft Ihr Gewicht reduzieren können.